Zurück zur Liste

Strapi

Strapi ist eines der am häufigsten verwendeten Headless CMS (Content Management System), d.h. Inhaltsverwaltungssysteme. Es ermöglicht Ihnen das Hinzufügen und Bearbeiten von Webbeiträgen.

Es ist ein Open-Source-Projekt, das auf dem Node.js-Javascript-Framework basiert. Das Wort „headless“ bedeutet, dass es nicht an das Frontend gebunden ist. Im Gegensatz zu WordPress gibt es also keine Designvorlagen, sondern nur eine Content-Management-Schnittstelle (Verwaltungsoberfläche).

Da es Backend und Frontend trennt, können Sie es mit einer Vielzahl von Frontend-Technologien kombinieren, z. B. mit der React-Bibliothek oder Vue.js. Dies ist jedoch nicht der einzige Vorteil: Die Strapi-Technologie hat ihre Popularität vor allem durch ihre Modifizierbarkeit und Erweiterbarkeit erlangt. Bei der Entwicklung von Webanwendungen oder der Erstellung von Websites dient sie oft als Grundlage für die Erstellung einer maßgeschneiderten Webverwaltung (Content Management System), die dann mit eigenen Plugins ergänzt werden kann.

Dies bringt den Vorteil einer schnelleren Inbetriebnahme und eines früheren Einsatzes des digitalen Produkts bei den Nutzern. Aus diesem Grund wird Strapi häufig bei Startup-Projekten und MVP-Entwicklungen eingesetzt. Es eignet sich besonders für Content- und Corporate-Websites, kleinere E-Shops und E-Commerce im Allgemeinen. Kurz gesagt, es kann überall dort eingesetzt werden, wo WordPress nicht mehr ausreicht.

Der Nachteil von Strapi ist der komplexe Übergang von einem anderen CMS, zum Beispiel dem bereits erwähnten WordPress. In den meisten Fällen werden Sie dies nur bei neueren Projekten feststellen.

Rascasone

Haben Sie eine Idee für ein neues Projekt?

Schreiben Sie uns
CTA